Seminar Einweisung in die Fachkunde zur Prüfung von Grabmalen
Im Rahmen der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht und zum Schutz der Beschäftigten ist der Friedhofsträger verpflichtet, die Standsicherheit der Grabmale zu überprüfen. Die Unfallverhütungsvorschrift Friedhöfe und Krematorien (VSG 4.7) der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) schreibt hierzu vor, dass Grabmale einmal jährlich (nach der Frostperiode) durch den Friedhofsträger auf ihre Standsicherheit geprüft werden müssen. Unabhängig davon, ob auf den jeweiligen Friedhöfen die Vorschriften des Bundesinnungsverband des Deutschen Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks (BIV) oder der Deutschen Naturstein Akademie (DENAK) angewendet wird, müssen die Grabmalstandsicherheitsprüfungen von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Wir empfehlen deshalb alle Beschäftigten, welche mit der Grabmalstandsicherheitsprüfung und der Grabmalgenehmigung betraut sind, schulen zu lassen. Wir bieten Schulungen im Rahmen von Tagesseminaren (9.30 Uhr bis ca. 14.30 Uhr) an. Die Einweisung umfasst die rechtlichen Grundlagen, Prüflasten, Prüfverfahren, Durchführung der Prüfung, Dokumentation und Empfehlungen zur Sicherung von losen Grabmalen. Zudem Informationen darüber, welche Daten der Antrag zur Grabmalgenehmigung enthalten sollte und Informationen zu einem Programm, mit welchem eingegangene Grabmalanträge auf Einhaltung der vorhandenen Regelwerke geprüft werden können. Das Seminar enthält einen theoretischen Teil (9.30 - 12.00 Uhr), in welchem auch die Unterschiede zwischen der Richtlinie des BIV und dem Regelwerk der DENAK erläutert werden. Zudem einen praktischen Teil (13.00 - 14.30 Uhr), in welchem Grabmalstandsicherheitsprüfungen von Hand und mit einem Prüfgerät an stehenden Grabmalen durchgeführt werden. Ab 15 Teilnehmern können wir ein Fachkundeseminar bei Ihnen vor Ort durchführen, ansonsten bieten wir bei ausreichender Teilnehmerzahl Seminare in folgenden Städten an: Die nächsten Seminare finden voraussichtlich im April 2021 statt. Die genauen Standorte werden, ca. 8 Wochen, vor Seminarbeginn eingestellt. Die Teilnehmer erhalten am Ende des Seminars einen Nachweis der Fachkunde, welcher sie zur Durchführung der jährlichen Standsicherheitsprüfung von Grabmalen berechtigt. Die Kosten für das Fachkundeseminar, einschließlich Taschenbuch für die jährliche Standsicherheitsprüfung, Getränke und Imbiss, betragen je Teilnehmer 160,-- € zzgl. 16% USt. Falls Sie Mitarbeiter haben, welche Sie entsprechend den gesetzlichen Vorschriften fortbilden möchten, können Sie diese mit beigefügtem Formular zu einem Fachkundeseminar anmelden.
Friedhofsberatung
Friedhöfe erfolgreich erhalten
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz  Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite  Fax-Anmeldeformular